Peter Natterer – Saxofones, Keyboards, Bass, Multieffects

bands

Hotel Palindrone

new european roots music

Die Musik

Dudelsäcke aus ganz Europa, eine Mandola irischer Bauart, eine schwedische Schlüsselfiedel und dazu noch Maultrommel, E-Bass und Saxophon - wie geht das zusammen?

Albin Paulus

Das geht, und wie! Wenn noch die profunde Kenntnis europäischer Folk-Traditionen und Einflüsse aus Jazz oder Klassik hinzukommen, wenn leidenschaftlich improvisiert wird und Groove kein Fremdwort ist, so verwundert es nicht, wenn das „Hotel” auf der Bühne ebenso viel Spaß hat wie das Publikum mit ihm.

Stephan Steiner

HOTEL PALINDRONE spielt Musik, tief verwurzelt in europäischen Traditionen und zugleich offen, wach und verspielt. Eine Musik die zeitlos und scheinbar ohne Mühe zwischen nostalgischen Eindrücken und modernem Lebensgefühl vermittelt.

Mit seinem Schwerpunkt auf österreichische Musiktraditionen versteht sich HOTEL PALINDRONE nicht als Bewahrer eines regionalen Erbes, aber als Vermittler, der die Zusammenhänge mit anderen europäischen Traditionen aufzeigt.

Tanzband

Die große Leidenschaft von Hotel Palindrone ist es, kraftvoll und zugleich feinfühlig für Tänzer/innen aufzuspielen - zentral-französisch-bretonisches Bal-Folk-Repertoire, Musik aus dem Ostalpenraum und Eigenes!

Publikumspreis

Hotel Palindrone gewannen den Publikumspreis des Österreichischen World Musik Award 2005. Dieser Preis wurde unter grossem Medienecho, zum dritten Mal vom IKKZ vergeben.

Das Personal

Auftritte

John Morrissey Rainforest Festival (Borneo), Ollin Kan Festival (Mexico, D.F.), Towersey (GB), Gooikoords (B), Broadstairs Folkweek (GB), Folkest (I), Alpentöne (CH), Tanz&Folkfest Rudolstadt (D), Tanzhaus*Folk Leipzig (D), Fête de la Vielle d´Anost (F), Trad it! Festival Groningen (Nl), Festival Blu Sconfini Gorizia (I), L´Unità in Friuli Tour (I), Heksenketel Antwerpen (B) Wiener Konzerthaus, Bruckner Haus, Folkfestival Hallein, Linz Fest, ORF, Donauinselfest Wien, Bordunmusikfestival Kremsmünster, Folkfestival Gutenbrunn, Wiener Flüchtlingsball

CDs:

„Jodulator” (2011); Pocket Sized Sun/Hoanzl; „Dial 1702” (2007; EX 705-29, „Samo Riba” (2004; EX 650-2), und „elegance” (1999; EX 350-2)

CD Jodulator CD Dial 1702 CD Samo Riba CD elegance

Management:
Christina Sanoll, Goldeggasse 29/10
1040 Wien, Austria
T: +43 (0)699/11 417 413
M: +43 (0)1/96 744 98

Pressestimmen:
Zur CD „Samo Riba”

Als Multi-Instrumentalisten sind sie gleichermaßen mit schwedischer und balkanischer Musik vertraut ... all das verbinden Peter Natterersie mit traditioneller alpiner Musik und ihren eigenen Kompositionen. ... Es ist ein großes Vergnügen und die Musiker haben offensichtlich ihren Spaß: Dazu kommt ihre hervorragende Technik das ergibt einen Tonträger, der ganz schön unwiderstehlich ist.

– (CN sing Out!/ USA, 2004)

Freudige Überraschung. Eine österreichische Folkgruppe, stark vom französischen „Revivalisme” der 70er beeinflusst, aber ausgestattet mit Instrumenteall jener musikalischen Innovationsfreude, die man für das dritte Jahrtausend braucht. ... Seit 1995 in der Szene, setzt Hotel Palindrone auf europäisches Repertoire, getragen von totalem akustischem Drive. So mancher konnte sie 2000 bei der Fête de la Vielle in Anost sehen. Hoffentlich kommen andere Organisatoren auf die gute Idee, sie bei uns einzuladen.

– (Thierry Laplaud Trad Magazine/ F, 2004)

... eine der innovativsten österreichischen Folkgruppen. ... Musiker, die mit ihrer pan-europäischen Folk Musik einen hervorragenden eigenen Stil entwickelt haben.

– (A. Goriup breizh/ D, 2005)

Hotel Palindrone, die einzige österreichische Bordunband von Format, hat ihr lang erwartetes Live-Album herausgebracht. ... Ungemein abwechslungsreiche Sets werden da geboten, Tänzervon der Bretagne bis Bulgarien, von Galicien bis Schweden, traditionell und selbst komponiert, oft mit einem Schuss Jazz. ... Mit interessanten Arrangements und lyrischer Eleganz beweisen Hotel Palindrone, dass der Gleichklang von Dudelsäcken, Drehleiern mit anderen Instrumenten nicht zwingend rau und archaisch klingen muss.

– (Richard Schuberth Concerto Magazin/ Ö, 2004)

Live-Aufnahme eines österreichischen Quartetts mit Punch ... . Ihre 16 Instrumente, die spielen sie gut, wodurch die Spannung nie nachlässt.
Bewertung: Daumen nach oben.

– (fRoots/ GB, 2004)

Zum World Music Award

...Und auch das Publikum durfte wieder entscheiden, wer ein Funkmikrofon erhält. Auch hier war die Wahl eine gute. Die Gewinner: Das wunderbare Hotel Palindrone, die traditionelle und alte Musik, aus der Bretagne, Griechenland, Schweden, Spanien und Österreich ebenso reinterpretiert wie mit Eigenkompositionen aufzuwarten weiß. Die vier Palindronisten John Morrissey (Mandola, Gitarre, Chitarra battente, Gesang), Albin Paulus (Klarinette, Sackpfeife, mährischer Bock, Schalmeien, Flöten, Maultrommel, Gesang), Peter „Nag” Natterer (Tenorsaxofon, E-Bass, Gebläseharmonium, Klavier) und Stephan „Stoney” Steiner (Geige, Oktavgeige, diatonisches Akkordeon, Drehleier, Nyckelharpa) sind eine über die letzten zehn Jahre gewachsene Band, und das hört man, da sie mittlerweile einen unverkennbaren Stil entwickeln konnten, einer Mischung aus Folk, Tanzmusik und Improvisationen. Leiwande Partie.

– (Manfred Horak - Kulturwoche.at)

Hauptnavigation